Artikel

Klares Bekenntnis zur Existenz kommunaler Kliniken

Für die Bremer SPD ist die Existenz kommunaler Kliniken unverzichtbarer Bestandteil einer öffentlichen Daseinsvorsorge. Deshalb hat der SPD-Landesvorstand einen Beschluss gefasst, an dessen Formulierungen ich mitgearbeitet habe. Der kommunale Klinikverbund Gesundheit Nord gGmbH (GeNo) ist mit seinen Leistungsangeboten an den vier Standorten Bremen-Mitte, Bremen-Nord, Bremen-Ost und Links der Weser zur Sicherstellung der gesundheitlichen und medizinischen Versorgung der Bevölkerung der Stadtgemeinde Bremens und der Metropolregion Nordwest unverzichtbar.

Jetzt ist es wichtig, dass die Geschäftsführung der GeNo ein schlüssiges Medizinkonzept vorlegt. Nicht alle medizinischen Leistungen müssen an mehreren Standorten vorgehalten werden. Für Patientinnen und Patienten ist es gerade bei planbaren Eingriffen wichtig, dass die Qualität stimmt. Sie informieren sich vor dem Eingriff, welche Klinik ihnen das beste medizinische Angebot bietet. Auch um die vier Standorte zu erhalten, ist eine Konzentration von Leistungsangeboten und eine am Gesamtinteresse des kommunalen Verbundes ausgerichtete Steuerung der nötigen Investitionen unabdingbar.

Artikel

Besuchskommission Bremen in Sachen Psychiatrie im Einsatz

Das Land Bremen hat eine Besuchskommission. Die Deputation für Gesundheit und Verbraucherschutz hat mehrere Mitglieder gewählt und ich wurde für die SPD in die Kommission entsandt. Die Besuchskommission besteht aus Mitgliedern mit unterschiedlichen Professionen: Ärzte, Politikerinnen, Psychiatrieerfahrene, Pflegekräfte und andere. Die Kommission geht in psychiatrische Krankenhäuser, Abteilungen und Wohngruppen. Dort nimmt sie Beschwerden der Patientinnen und Patienten entgegen, spricht mit ihnen, guckt sich die Unterbringung an usw. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die mir zudem einen Einblick in die Psychiatrie gewährt – zum Wohle der Patientinnen und Patienten.